DE
CZ
EN
Das Jahr 2000 war auch für mich schicksalhaft, denn nach meinem fünfjährigen Studium an der Hotelfachschule in Marienbad habe ich mich dem Team meiner Mutter in der Rybářska bašta angeschlossen.
Einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hause und natürlich einen guten Appetit wünscht Ihnen Eva Pešlová jun. und das gesamte Team.
Damit die Erinnerung und der Still der Gaststätte lange erhalten bleiben, möchten wir unsere Gäste bitten einige Regel einzuhalten:
Wenn Sie einen Aufenthalt in unserer Gaststätte in einer größeren Gruppe vorhaben, bitten wir Sie um eine Vorbestellung (Tel. 00 420 777 607 770).
Wir möchten gerne dem Vorbeugen, dass Sie auf ihr Essen etwas länger warten müssen, als es üblich ist. Bitte respektieren sie das Alter und den Zustand
der Möblierung im Innenraum sowie auf der Terrasse und stellen sie nicht die Tische alleine zusammen. Äußern Sie ihren Wunsch dem bedienenden Personal
und es wird ihnen gerne möglichst entgegenkommen. Weiter wird darauf aufmerksam gemacht, dass: Die Gewichtangaben im Rohzustand angegeben werden.
Eine Aufstellung der in den Gerichten enthaltener Allergene Ihnen auf Aufforderung von der Bedienung vorlegt wird. Die Terrasse bei Regenwetter
nicht bedient wird. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, Kritik ausüben oder uns vielleicht aber loben möchten, kontaktieren Sie mich telefonisch
bitte unter 00 420 777 607 770, ggf. per E-Mail peslova.eva@seznam.cz.
Ein schwerer Schicksalstag traf mich am 29. Juli 2014, was für mich immer der traurigste Tag meines Lebens bleiben wird. An diesem Tag unterlag meine Mutti, die von den Gästen so beliebte „Frau Eva“, nach einem zehnjährigen, schweren aber immer optimistischen Kampf, ihrer heimtückischen Krebserkrankung.
Nach diesem traurigen Ereignis habe ich nun diese Gaststätte als neue Eigentümerin übernommen und versuche sie in Familientradition, genauso wie Mutti fürsorglich, fachgerecht und liebevoll weiterzuführen.
Sehr geehrte Gäste, wir freuen uns Sie in unserer Gaststätte Rybářská bašta (Fischerbastei) begrüßen zu dürfen.
Zur Einführung kurz etwas über die Geschichte dieses Hauses und der Gaststätte. Der erste Teil dieses Gebäudes wurde bereits im Jahr 1909 erbaut und diente zu mehreren
Zwecken, z.B. als Vereinsraum den Anglern, Pfadfinder, Gärtnern und aber auch als Bootshaus, wo man sich Boote zur Rundfahrt am anliegenden Schwansee ausleihen konnte.
Im Jahr 1973 hat die damalige staatliche Konsumgenossenschaft Jednota (Einheit) den zweiten Teil des Gebäudes angebaut und hat einer Gaststätte mit traditioneller
tschechischer Fischgerichtküche eröffnet. Im Juli 1987 hat als Bedienung und zugleich als Geschäftsführerin meine liebe und hoch geschätzte Mutti, Frau Eva Pešlová
diese Gaststätte übernommen. Nach dem Jahr 1989, der sog. Samtrevolution hat sie die Gaststätte vom staatlichen Betrieb in Privatpacht übernommen und im April 1993
hat sie gesamte Gebäude vom Staat abgekauft. Im Jahr 2000 wurde das Haus grundsaniert und hat die heutige Gestaltung erhalten.
RU
Reservierung
MENÜ
FRANZENSBAD
FOTOGALERIE
KONTAKT
EINFÜHRUNG